Blog home

Videos überall

März 14, 2014, Steve Atkins -
Videos überall

2013 meldete YouTube, dass pro Minute mehr als 100 Stunden Video hochgeladen werden. 2010 waren es lediglich 20 Stunden pro Minute. Ein Großteil ist vermutlich auf den explosionsartigen Anstieg der Smartphones und auf niedliche Kätzchen zurückzuführen. Es gibt aber durchaus Material, das uns hilft, neue und nützliche Fähigkeiten zu erwerben. Auch die Diskussion über den Einsatz von Video zum Lernen ist lebhafter geworden. Bildungsexperten und Entwickler erschließen neue Ansätze für die Integration kurzer und oft sehr ansprechender Videoclips in Lernprogramme. Saba Cloud bietet Benutzern beispielsweise neben formellen Schulungsvideos auch die Möglichkeit, im Rahmen des Social und Collaborative Learning eingebettete Videos hinzuzufügen und weiterzugeben. Dabei zeigt sich immer wieder, dass Bewertungen von Videos bei Lernenden sehr gut ausfallen – sowohl im Hinblick auf Vorlieben als auch bezüglich der Lernerfolge. Wir haben uns Videos angesehen, die Benutzer von Saba Cloud hinzugefügt haben, und daraus einige hilfreiche Tipps für Sie abgeleitet:

  • Verwenden Sie bestehende YouTube-Clips: Viele der Videos auf YouTube sind zur freien Verwendung freigegeben und dürfen daher ohne urheberrechtliche Probleme in formelle Schulungen eingefügt werden. Saba Cloud ermöglicht Ihnen die Einbettung von YouTube-Videos in jedes beliebige Lernprogramm. Klicken Sie hier, um weitere Informationen über freigegebene Videos und deren Verwendung zu erhalten.
  • Wandeln Sie bestehende PowerPoint-Präsentationen um: Viele Unternehmen verfügen über Unmengen von PowerPoint-Präsentationen, die erstellt und dann nur ein einziges Mal verwendet wurden. Sie können erstaunlich wirkungsvolle Lehrmaterialien gestalten, indem Sie die Aufnahme einer Präsentation mitsamt der Tonspur in Videoclips aufteilen.
  • Veranstalten Sie eine Expertenrunde: Versammeln Sie Experten am runden Tisch. Filmen Sie die Diskussion mit mehreren Kameras. Sie werden mit einiger Sicherheit interessante und lebhafte Momente einfangen. Aber Vorsicht: Expertenrunden können lange dauern! Verwenden Sie daher ein einfaches Tool für den Videoschnitt, um prägnante Clips zu erstellen.
  • Filmen Sie einen kompletten Arbeitsablauf: Dafür bietet sich die Videokamera Ihres Mobiltelefons an. Videos sind oft aussagekräftiger als schriftliche Anleitungen. Das richtige Verständnis bestimmter Abläufe kann maßgeblich zum Erfolg des Unternehmens beitragen. Zum Untertiteln und Hinzufügen weiterer Informationen empfehlen wir Mozilla Popcorn.
  • Erstellen Sie Cartoons oder Animationen: Trickfilme können Lerninhalte auf unterhaltsame und eingängige Weise vermitteln. Es gibt eine ganze Reihe von Programmen, mit denen sie sich ganz einfach erstellen lassen. Die Einarbeitungszeit ist selten länger als eine Stunde, und die Anfertigung von Inhalten geht damit recht schnell.
    Falls Sie weitere Tipps zum Hinzufügen von Videos für Lernzwecke haben, geben Sie sie bitte hier an!